Was „The Voice of Germany“ radikal anders macht | WALULYSE

Castingshows sind in der Regel der Bodensatz der Fernsehunterhaltung. Während DSDS und das Supertalent auf RTL ihr unterhaltendes Element in erster Linie aus den Faktoren „Fremdscham“ und „Demütigung“ ziehen, interpretiert The Voice of Germany das Genre rundum positiv. Keine Hasstiraden von Dieter Bohlen, keine vorgeführten Kandidaten und wirklich gute Sängerinnen und Sänger.

Werbung

 

Werbung

Send a Comment

Your email address will not be published.