Facebook: Wem gehören deine letzten Worte?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/nLnGZ7ie1mw

Ein 15-jähriges Mädchen wurde in Berlin von einer U-Bahn überfahren. Es gibt den Verdacht, dass sie in der Schule so stark gemobbt wurde, dass sie es nicht mehr aushielt und sich das Leben nahm. Die Mutter möchte endlich erfahren, warum ihre Tochter heute nicht mehr lebt – und ob es Verantwortliche gibt, die sie rücksichtslos in den Tod getrieben haben. Die Antworten könnte das Facebook-Konto des Mädchens enthalten: Dort finden sich die letzten Nachrichten ihrer Tochter. Die Mutter hat sogar das Passwort. ABER: Da ihre Tochter tot ist, hat Facebook das Konto gesperrt und lässt die Familie nicht darauf zugreifen. Keine Bitte, keine Erklärung, keine Hoffnung auf ein bisschen Menschlichkeit und Seelenfrieden hat beim US-Konzern gewirkt. Mittlerweile klagt sie gegen das Unternehmen.