Måns Zelmerlöw and Petra Mede – Love Love, Peace Peace (Interval Act at the Grand Final)

Das war doch der verdammtnochmal beste Beitrag des Eurovision Song Contest 2016: Die Moderatoren Måns Zelmerlöw und Petra Mede erforschen, wie man den perfekten ESC-Beitrag schreibt und choreografiert, damit man mit Sicherheit gewinnt. Unterstützt werden sie dabei von echten vorherigen ESC-Gewinnern wie Lordi oder Alexander Ryback.

Ein erfrischender und wohltuender Kontrast zu den ganzen schlechten Verlierern, die jetzt die sozialen Netzwerke damit fluten, dass der deutsche Beitrag ja eigentlich der Beste war und nur verloren hat, weil Europa Deutschland nicht mehr lieb hat. Ja, das wird da wirklich verbreitet: Merkel ist schuld daran, dass Jamie-Lee verloren hat. Kann ja gar nicht anders sein.

Oh man…

 

One thought on “Måns Zelmerlöw and Petra Mede – Love Love, Peace Peace (Interval Act at the Grand Final)”

Send a Comment

Your email address will not be published.